schnarchen durch allergie

Schnarchen durch Allergie – Was Sie dieses Frühjahr dagegen tun können

Schnarchen betrifft Millionen von Menschen weltweit, nicht nur Erwachsene und Senioren, sondern auch Kinder und Jugendliche. Es gibt viele Faktoren, die beim Schnarchen eine Rolle spielen können. Oft kann ein ungesunder Lebensstil zur Entwicklung oder Verstärkung von Schnarchen beitragen. Für viele kommt zudem im Frühjahr ein weiterer Faktor hinzu – Allergien. In Deutschland leiden circa 30 Prozent der Bevölkerung im Laufe ihres Lebens an Allergien, wobei die häufigste Form der Heuschnupfen ist. Im Folgenden erfahren Sie, wie Schnarchen durch Allergie ausgelöst werden kann und was Sie dagegen unternehmen können. Weiterlesen

schnarchen durch allergie

Wie Sie Schnarchen behandeln können

Mittlerweile gibt es unzählige Anti-Schnarch Produkte auf dem Markt, durch die Sie Ihr Schnarchen behandeln können. Leider muss man sagen, dass nicht alle Erfindungen ihren Zweck richtig erfüllen. Des weiteren ist es wichtig sein eigenes Schnarchverhalten und die Ursachen zu kennen. Eine Hilfe dabei können Schnarch Apps sein. Schnarcher lassen sich grob in zwei Kategorien einteilen, die Mund- und Nasenschnarcher. Wie Sie testen können zu welcher Kategorie sie gehören, können Sie in einem weiteren Artikel nachlesen.

Im Folgenden gehen wir auf  die effektiven Anti-Schnarch Produkten für Mund- und Nasenschnarcher und deren Anwendung ein. Weiterlesen

schlafapnoe

Eine Schlafapnoe – Die ungesunde Art zu Schnarchen

Nachts kann es, während des Schlafs, zu Atemaussetzern kommen. Dieses Phänomen hat den Fachbegriff Apnoe. Kommen dazu noch weitere Nebenwirkungen wie Tagesmüdigkeit nennt man die Krankheit “Schlafapnoe”. Bis zu 30 mal kann der Atem  in einer Stunde stocken. Die Aussetzer können sogar bis zu einer Minute andauern.  Wenn man selber davon betroffen ist, ist es natürlich schwer diese Krankheit an sich festzustellen. Dafür gibt es allerdings mittlerweile Hilfsmittel, in Form einer App fürs Handy. Diese zeichnen alle Schnarchgeräusche in der Nacht auf und werten diese aus. Sollte in dieser Auswertung  Atemaussetzer erkennbar sein, dann kann mit Hilfe einer Polysomnographie, durchgeführt in einem Schlaflabor, das Schnarchverhalten analysiert werden. Die Schlafapnoe kann in drei unterschiedliche Arten eingeteilt werden. Sollten Sie von einer dieser Formen der Schlafapnoe betroffen sein, dann gibt es Therapien und Hilfsmittel, die Sie dabei unterstützen können wieder einen erholsamen Schlaf zu haben. Weiterlesen

schnarchen durch allergie

Rhonchopathie – Ursachen und Behandlung

Rhonchopathie, der Fachbegriff für Schnarchen, ist ein sehr häufiges Probelm, welches rund 30 Prozent der erwachsenen deutschen Bevölkerung betrifft, also rund jeder 3. Haushalt! Die meisten Betroffenen verbringen Ihre Zeit mit dem Suchen der Ursache und akzeptieren das Schnarchen einfach als gegeben. Ein Grund dafür kann sein, dass Schnarchen bei einigen nur phasenweise auftritt und das vor allem in Verbindung mit dem Konsum von Alkohol. Sich dem Problem allerdings nicht zu widmen, kann Konsequenzen für die Schlaf- bzw. Lebensqualität und für die Gesundheit haben. Darüber hinaus leiden Partner, Mitbewohner oder Familienmitglieder auch unter der nächtlichen Lärmbelästigung. Mit Rhonchopathie sollte man also nicht leichtfertig umgehen und versuchen das Problem zu lösen. Weiterlesen

So können Sie ihr Schnarchen stoppen!

Sind Sie öfters schlecht gelaunt, fühlen Sie sich den ganzen Tag erschöpft und haben keine Energie? Eine mögliche Ursache für diese Probleme ist das Schnarchen. Für viele ist es eine große Belastung unter Schnarchen zu leiden, vor allem weil Partner, Mitbewohner oder Familienmitglieder sich gerne mal  einen Spaß aus der Situation machen. Allerdings sollte dieses Problem nicht unterschätzt oder verdrängt werden. Sowohl die eigene Gesundheit als auch Beziehungen leiden unter der nächtlichen Lärmbelästigung. Deshalb ist es so wichtig das Problem zu analysieren, um das Schnarchen stoppen zu können.

Weiterlesen